Tagung "Mit-CRISPRn oder nicht?" 20.-21.11.2020 Schloss Kirchberg

Dienstag, 15. September 2020 - 22:07 Uhr


Mit-CRISPRn oder nicht?
Informationsveranstaltung zu den neuen Gentechniken

Freitag, 20. November 2020, 12.30 Uhr -
Samstag 21. November 2020, 17.30 Uhr
Schloss Kirchberg, Schlossstraße 16, 74592 Kirchberg an der Jagst

Das Programm für Informationsveranstaltung zu den neuen Gentechniken "Mit-CRISPRn oder nicht?" ist nun online:

www.schloss-kirchberg-jagst.de/gentechnik<http://www.schloss-kirchberg-jagst.de/gentechnik>

Nach Einführungen zu den neuen Gentechniken (NGT) und Genome Editing durch Dr. Ricarda Steinbrecher, Co-Direktorin von EcoNexux (Oxford) und Prof. Dr. Katja Tielbörger vom Institut für Evolution und Ökologie an der Universität Tübingen folgen Einblicke in die politischen Entwicklungen auf EU- und deutscher Ebene. Am Freitagabend werden dann Vertreter*innen aus Züchtung, Erzeugung, Verarbeitung, Handel und Politik über die Bedeutung der NGT diskutieren.

Der Samstag beginnt mit einem politischen Frühshoppen zum Thema der NGT in Baden-Württemberg. Ministerin Theresia Bauer, Ministerium für Wissenschaft, Forschung und Kunst Baden-Württemberg, sowie Minister Peter Hauk, Ministerium für Ländlichen Raum und Verbraucherschutz Baden-Württemberg, haben ihre Teilnahme zugesagt. Gemeinsam mit Heike Moldenhauer (EU Policy Advisor, VLOG), Brigitte Dahlbender (Landesvorsitzende BUND Baden-Württemberg) und Franz Häußler (Vorstand AbL Landesverband Baden-Württemberg) werden sie die Neuregelung des Gentechnikrechts auf EU-Ebene, das Verhalten der Politker*innen in Deutschland dazu sowie die Auswirkungen auf die Verbraucher*innen diskutiere

Informationsveranstaltung zu den neuen Gentechniken

Freitag, 20. November 2020, 12.30 Uhr -
Samstag 21. November 2020, 17.30 Uhr
Schloss Kirchberg, Schlossstraße 16, 74592 Kirchberg an der Jagst

Das Programm für Informationsveranstaltung zu den neuen Gentechniken "Mit-CRISPRn oder nicht?" ist nun online:

www.schloss-kirchberg-jagst.de/gentechnik<http://www.schloss-kirchberg-jagst.de/gentechnik>

Nach Einführungen zu den neuen Gentechniken (NGT) und Genome Editing durch Dr. Ricarda Steinbrecher, Co-Direktorin von EcoNexux (Oxford) und Prof. Dr. Katja Tielbörger vom Institut für Evolution und Ökologie an der Universität Tübingen folgen Einblicke in die politischen Entwicklungen auf EU- und deutscher Ebene. Am Freitagabend werden dann Vertreter*innen aus Züchtung, Erzeugung, Verarbeitung, Handel und Politik über die Bedeutung der NGT diskutieren.

Der Samstag beginnt mit einem politischen Frühshoppen zum Thema der NGT in Baden-Württemberg. Ministerin Theresia Bauer, Ministerium für Wissenschaft, Forschung und Kunst Baden-Württemberg, sowie Minister Peter Hauk, Ministerium für Ländlichen Raum und Verbraucherschutz Baden-Württemberg, haben ihre Teilnahme zugesagt. Gemeinsam mit Heike Moldenhauer (EU Policy Advisor, VLOG), Brigitte Dahlbender (Landesvorsitzende BUND Baden-Württemberg) und Franz Häußler (Vorstand AbL Landesverband Baden-Württemberg) werden sie die Neuregelung des Gentechnikrechts auf EU-Ebene, das Verhalten der Politker*innen in Deutschland dazu sowie die Auswirkungen auf die Verbraucher*innen diskutieren.


Kommentar schreiben:


Zurück zur Übersicht